Cookies

Cookie-Nutzung

Lippenstift richtig auftragen – Tipps für den perfekten Look

Perfekt geschminkte Lippen sind das Highlight jeden Make-ups. Ob zum lässigen Jeans-Look, dem eleganten Abendkleidung oder als dezente Variante für den Alltag unterstreichen mal dezente, mal knallig geschminkte Lippen so ziemlich jedes Outfit. Damit die Farbe optisch wirken und nicht nach „nie gewollt und nicht gekonnt“ aussieht, gilt es, beim Auftragen von Lippenstift genauer hinzuschauen. Wir haben Tipps für den perfekten Look.
Besonderheiten
  • Pflege ist das A und O
  • Lipliner für die Konturen
  • evtl. Concealer nutzen
  • matte Töne für volle Lippen
  • Finish für lange Haltbarkeit
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Pflege der Lippen vor dem Auftragen von Lippenstift ist das A und O für den perfekten Look. Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen, ein Feuchtigkeitsbalsam verhindert Fältchen.
  • Ein Lipliner verhindert, dass die Konturen im Lauf des Tages verlaufen. Auch erleichtert er das saubere Auftragen von Lippenstift.
  • Ein spezieller Lippenlack oder etwas Puder erhöhen die Haltbarkeit des Lippenstifts, sodass er den ganzen Tag lang kräftig leuchtet.

Lippenstift mit Lipliner richtig auftragen – so gelingt es

Ganz unabhängig von der Farbe gehst du bei jedem Lippenstift zunächst gleich vor. Auf die Pflege folgt der Lipliner, dann der eigentliche Lippenstift und zum Abschluss das Finish für die Fixierung.

Die Vorbereitung der Lippen – so hält der Lippenstift länger

Ein Peeling der Lippen verbessert den Look des Lippenstifts. Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen, die Lippen sind schlichtweg glatter. So kann sich der Lippenstift nicht in kleinen Falten absetzen. Das Peeling trägst du einfach auf, massierst es etwas ein und nimmst es im Anschluss mit einem Kosmetiktuch oder Wattepad wieder ab. Neben Produkten aus dem Handel kannst du auch eine Mischung aus Honig und Zucker nutzen.

Damit der Lippenstift möglichst lange haftet, ist es wichtig, die Lippen zunächst vollständig zu entfetten. Dazu kannst du entweder herkömmliches Gesichtswasser nutzen oder ein spezielles Lip Base aus dem Handel.

Anschließend empfiehlt es sich, die Lippen großzügig mit Transparentpuder zu bestäuben. Alternativ bieten sich ein Primer oder ein Concealer als Grundierung an, damit der Lippenstift besonders haftet und in kräftigeren Farben leuchtet.

Für saubere Konturen

Ein Lipliner verhindert, dass der Lippenstift später über den Rand der Lippen hinaus verläuft. Diesen speziellen Stift gibt es entweder in einer transparenten Variante oder in der passenden Farbe deines Lippenstiftes. Den Lipliner in einer dunkleren Farbe als den Lippenstift selbst zu nutzen, ist praktisch auch möglich, entspricht aber aktuell nicht mehr dem Trend.

Beginne beim Auftragen in der Mitte der Oberlippe und ziehe von dort jeweils die Kontur nach außen. Genauso verfährst du bei der Unterlippe.

Um die Haltbarkeit des Lippenstifts zu verlängern, kann man auch die kompletten Lippen mit dem Lipliner ausmalen. Die matte und trockene Komposition verbessert im Anschluss die Haftung des Lippenstifts.

Lippenstift auftragen ohne Lipliner?

Natürlich kannst du prinzipiell auch auf den Lipliner verzichten. Allerdings neigt der Lippenstift im Verlauf des Tages zum Verlaufen. Auch ist es dann schwieriger, eine wirklich saubere Kontur zu zeichnen. Insbesondere bei Liquid Lipsticks empfiehlt sich dieser Verzicht nicht.

Mit dem Pinsel steigt die Haltbarkeit der Farbe

Trägst du den Lippenstift direkt auf, setzen sich die Farbpigmente nicht in allen kleinen Fältchen ab – die Farbe wirkt auf Dauer weniger intensiv, der Lippenstift ist nicht so lange haltbar.

Nutze deshalb einen kleinen Pinsel. Mit diesem trägst du kleine Mengen vom Lippenstift ab und streichst ihn auf die Lippen. Die Pigmente setzen sich so auch in den feinsten Fältchen fest.

Ein weiterer Vorteil des Auftragens mit dem Pinsel: Es sammeln sich weniger Keime, die Haltbarkeit des Lippenstifts erhöht sich.

Mehrere Schichten fördern die Brillanz der Farben

Lippenstift, der in mehreren Schichten aufgetragen wird, leuchtet intensiver. Gleichzeitig steigt die Haltbarkeit für den ganzen Tag.

  • Nimm nach dem ersten Auftragen des Lippenstifts ein Kosmetiktuch zur Hand und presse die Lippen darauf, bis keine Farbreste mehr zurückbleiben.
  • Pudere die Lippen vorsichtig.
  • Fahre mit der zweiten Schicht Lippenstift fort.
  • Wiederhole diesen Vorgang gegebenenfalls noch ein weiteres Mal.

Das perfekte Finish für die lange Haltbarkeit

Inzwischen werden die meisten Lippenstifte im Handel als kussecht, langanhaltend oder sogar superstay geführt. Die Haltbarkeit trifft mal mehr, mal weniger zu. Deshalb ist es in jedem Fall hilfreich, den Lippenstift zu versiegeln. Dazu eignen sich Lipgloss, spezielle Lippenlacks oder auch einfach etwas Puder.

Achte beim Auftragen der Produkte auf ein vorsichtiges Vorgehen, damit du die frische Farbe nicht verschmierst.

Darauf solltest du beim Auftragen von dunklem Lippenstift achten

Vor allem bei dunklen und kräftigen Lippenstiften ist eine saubere Kontur mit dem Lipliner wichtig. Anderenfalls kann die Farbe über den Lippenrand verlaufen – was schnell unschön aussieht. Ansonsten kannst du hier wie bei allen anderen Lippenstiften auch vorgehen.

Matte Lippenstifte – ideal für einen volle Wirkung

Ein matter Lippenstift lässt den Mund voller wirken, was vor allem bei schmalen Lippen eine einfache Lösung für mehr Volumen ist. Allerdings sind matte Farben erbarmungslos, da sie wirklich jede trockene Stelle offenbaren. Die Vorbereitung und Pflege vor dem Auftragen sind also das A und O.

Ein besonderer Trend unter den matten Lippenstiften sind Liquid Lipstick, die dir einen perfekten Schmollmund zaubern. Hier reicht sogar eine einzige Schicht Farbe aus! Viele Produkte haften zudem besonders gut – ein Verschmieren über den Tag ist kaum noch möglich.

Bei schmalen Lippen richtig auftragen

Optisch vergrößern kannst du die Lippen mit einem Lipliner in Hautfarbe. Diesen trägst du knapp über der Kontur auf und verblendest ihn anschließend mit den Fingerkuppen nach außen. Lippenunebenheiten verschwinden optisch und die Modellierung der Lippen wird perfektioniert.

Um deine Lippen voller wirken zu lassen, kannst du den Lipliner auch einfach etwas über den Lippenrand hinausgehen. Das bietet sich vor allem für den mittleren Bereich der Ober- und Unterlippe an. Eine Alternative dazu ist das komplette Umrunden mit dem Highlighter. Diesen solltest du in jedem Fall verblenden.

Einige Hersteller wie z. B. Artdeco bieten zudem spezielle Produkte an, um Lippen voller wirken zu lassen. Die Rezeptur eines Hot Chili Lip Boosters regt durch das Pfeffer-Extrakt die Mikrozirkulation an und sorgt für volle Lippen. Gleichzeitig reflektieren hier Glitzerpartikel das Licht, wodurch die Lippen noch voller erscheinen.

So trägst du roten Lippenstift richtig auf

Roter Lippenstift ist ein zeitloser Klassiker. Von dezenten Rottönen bis hin zu knalligen Farben ist die Palette der Rottöne weit gefächert. Um roten Lippenstift aufzutragen, gelten im Prinzip die gleichen Regeln wie für jede andere Farbe auch. Wichtig sind eine saubere Kontur, das Auftragen in mehreren Schichten und das abschließende Finish für die dauerhafte Haltbarkeit über den ganzen Tag hinweg.

Bei flüssigem Lippenstift ist ein Lipliner Pflicht

Flüssiger Lippenstift stellt eine besondere Herausforderung dar. Die Textur verläuft schneller nach außen, sodass hier der Einsatz eines Lipliners absolute Pflicht ist. Zudem kann es nicht schaden, einen Concealer um die Lippen herum aufzutragen.

Dank der herausragenden Pigmentierung reicht bei flüssigen Lippenstiften eine Schicht Farbe vollkommen aus. Füllst du zunächst die Unterlippe aus und presst anschließend die Lippen aufeinander, reicht es sogar aus, wenn du auf der Oberlippe nur noch die Lücken ausmalst.

Kleine Fehler ausbessern

Vor allem, wenn du den Lippenstift mit dem Stift aufträgst, geht schnell mal etwas daneben. Male in diesem Fall keinesfalls weiter, um den Fehler wieder auszugleichen. Stattdessen befeuchte ein Wattestäbchen mit etwas Grundierung und kaschiere die Partie. Ist der Patzer sehr klein, reicht oft auch schon ein trockenes Wattestäbchen aus.

Lippenstiftflecken auf den Zähnen kannst du übrigens verhindern, indem du die Lippen auf ein Kosmetiktuch presst. Dadurch verschwindet überschüssige Farbe, sodass sich keine Rückstände auf den Lippen bilden können.

Weiterführende Links

Auf YouTube findest du zahlreiche Videos, wie du Lippenstift richtig aufträgst. Eines davon ist dieses Tutorial:

Hier findest du Tipps, wie man Liquid Lipstick perfekt aufträgt:

So wirken deine Lippen auch ganz ohne Aufspritzen schön voll:

Eine besonders ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du knallige Farben nutzt und einen Concealer zu Hilfe nehmen kannst, zeigt dir diese Seite: https://www.rosegoldandmarble.de/lippenstift-richtig-auftragen-anleitung-und-tipps-fuer-knallige-lippenstifte/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben